Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Indikatoren

Bürokratiekosten

Bürokratie-
kostenindex

Bürokratiekostenindex: Bürokratie messbar machen

Der Bürokratiekostenindex (BKI) macht die bürokratische Belastung der Unternehmen greifbar und zeigt, wie sie sich im Zeit­verlauf entwickelt. Dabei zielt der BKI auf den klassischen "Papierkram" ab. Dazu gehören Anträge, Meldungen, Kenn­zeichnungen, Statistiken oder Nachweise.

Mehr : Bürokratiekostenindex: Bürokratie messbar machen …

Belastungs-
barometer

Belastungsbaromter: Die Statistikmeldung – wichtiger Beitrag für die amtliche Statistik

Das Belastungsbarometer misst die jährliche Bürokratie­belastung der Wirtschaft durch amtliche Statistiken.

Dadurch leistet das Belastungs­barometer einen wichtigen Beitrag, um die nach wie vor hohe „gefühlte“ Statistik­belastung realistisch abzubilden. Weniger als ein Prozent der Bürokratie­kosten der Unternehmen in Deutschland sind auf das Ausfüllen einer amtlichen Statistik zurückzuführen.

Mehr : Belastungsbaromter: Die Statistikmeldung – wichtiger Beitrag für die amtliche Statistik …

Erfüllungs-
aufwand

Erfüllungsaufwand: Bürokratie umfassend messen und darstellen

Das umfassendste Maß für Bürokratie und Grundlage der Messungen ist der Erfüllungs­aufwand. Dieser beinhaltet den Zeit­aufwand und die Kosten, die den Bürgerinnen und Bürgern, der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung durch die Befolgung einer gesetzlichen Vorgabe entstehen. Das Statistische Bundesamt berechnet und veröffentlicht für jedes Jahr die Änderung des Erfüllungs­aufwands.

Mehr : Erfüllungsaufwand: Bürokratie umfassend messen und darstellen …

Lebenslagen-
befragung

Lebenslagenbefragung: Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen sind mit den Behörden überwiegend zufrieden

Zufriedenheit mit behördlichen DienstleistungenBild vergrößern

Menschen nehmen Bürokratie unterschiedlich wahr. Der Kontakt mit der öffentlichen Verwaltung wird in erster Linie aus der Perspektive individueller Lebens­situationen und den daraus entstehenden Anliegen und Pflichten heraus bewertet. Das Statistische Bundesamt führt im Auftrag der Bundes­regierung ergänzend zur Bürokratie­kosten­messung regelmäßig Lebens­lagen­befragungen zur Zufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen mit Behörden und deren Dienstleistungen durch. Dieser international bewährte Ansatz dient als Grundlage für das Regierungsprogramm "Bürokratieabbau und bessere Rechtsetzung".

Mehr : Lebenslagenbefragung: Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen sind mit den Behörden überwiegend zufrieden …

Belastungsbarometer – Umfrage 2018

Wie viel Aufwand entsteht Unternehmen in Deutschland durch Statistik­meldungen? Seit 2006 gibt das "Belastungs­barometer" eine Antwort darauf. Es macht den wichtigen Beitrag der Wirtschaft zur amtlichen Statistik sichtbar und dient als objektive Grundlage für Debatten um Bürokratie­kosten aus Statistik­pflichten. Viele der amtlichen Statistiken zur wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland wären ohne die Mitwirkung von Unternehmen undenkbar. Gerade deshalb ist es wichtig, den Arbeits­aufwand bei der Mitteilung von Daten an die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder so gering wie möglich zu halten.

Damit das Barometer den Aufwand der Wirtschaft weiterhin realitätsnah anzeigen kann, bitten wir Unternehmen ab Februar 2018 in einer Umfrage um ihre aktuelle Einschätzung.

Nähere Informationen finden Sie auf der Sonderseite "Belastungsbarometer – Umfrage 2018".

Zusatzinformationen

Amtlich-einfach

Piktogramm: amtlich-einfach

Auf der Webseite amtlich-einfach finden Sie Informationen und Ergebnisse zur Zu­friedenheit von Privat­personen und Unter­nehmen mit der öffentlichen Verwaltung.

Datenbank Webskm

Dieses Bild zeigt das Logo von Web SKM

WebSKM ist die Daten­bank der büro­kratischen Belastung der ein­zelnen Pflichten von Büger­innen und Bürgern, Ver­waltung sowie Wirtschaft.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei