Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Indikatoren

Globalisierungsindikatoren

Export­quote

Die Exportquote in den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (Konzept­vergleich VGR/Außen­handel) zeigt das Verhältnis zwischen Exporten von Waren und Dienst­leistungen und Bruttoinlandsprodukt (BIP). Sie beschreibt die Bedeutung der Exporte von Waren und Dienstleistungen in Relation zur Wirtschaftskraft in Deutschland.

Das Bild zeigt die Formel zur Berechnung der Exportquote

Da in den Exporten auch importierte Güter enthalten sind, darf die Exportquote nicht als Anteil der Exporte am Brutto­inlandsprodukt interpretiert werden. Den Anteil des Bruttoinlandsprodukts, der durch Auslandsnachfrage induziert ist, zeigt die wesentlich niedrigere Exportabhängigkeitsquote des Bruttoinlandsproduktes.

Exportquote
Tabelle

Tabelle | Gesamtübersicht

zum Themenbereich Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Außen­beitrags­quote

Eine positive Außenbeitragsquote in den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (Konzept­vergleich VGR/Außen­handel) misst den Anteil des Außenbeitrags (Differenz zwischen Exporten und Importen von Waren und Dienst­leistungen) am Brutto­inlands­produkt (BIP). Sie zeigt, welcher Anteil des Bruttoinlandsproduktes nicht für Konsum­ausgaben oder Investitionen verwendet und somit gespart wird. Eine negative Außenbeitragsquote zeigt, wie hoch die aus Ersparnis finanzierten Konsumausgaben und Investitionen in Relation zum Bruttoinlandsprodukt sind.

Das Bild zeigt die Formel zur Berechnung der Außenbeitragsquote
Außenbeitragsquote
Tabelle

Tabelle | Gesamtübersicht

zum Themenbereich Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Export-Performance

Die Export-Performance nach dem Außenhandelskonzept (Konzept­vergleich VGR/Außen­handel) ermittelt die Entwicklung des Marktanteils deutscher Waren im Ausland durch den Vergleich zwischen den Marktanteilen in einer bestimmten Periode (t) gegenüber den Marktanteilen in einem Basisjahr (0). Die betrachteten Marktanteile ergeben sich aus der Relation der deutschen Exporte in die 25 wichtigsten Partnerländer zu den gesamten Importen dieser 25 Länder (Quelle: UN Comtrade). Das Statistische Bundesamt berechnet die deutsche Export-Performance nach folgender Formel:

Das Bild zeigt die Formel zur Berechnung der Export-Performance

Neben der normalen Export-Performance berechnet das Statistische Bundesamt auch eine Variante ohne Energie­produkte, da die Veränderungen der Export-Performance zumindest zum Teil auf sich stark verändernde Energiepreise zurück­geführt werden können. Der Grund hierfür ist, dass die Nachfrage nach Energie­trägern wenig preiselastisch ist. Ein Preisanstieg bei ihnen führt somit zu einer wertmäßigen Zunahme dieser Güter an den Gesamtimporten unserer Partnerländer zu Lasten anderer Importgüter. Da Deutschland kein nennenswerter Energie­exporteur ist, führen Preis­anstiege bei Energieträgern zu einem Rückgang der deutschen Export-Performance.
Bei der Berechnung der Variante ohne Energieprodukte wird das Warenkapitel 27 des Harmonisierten Systems aus der Berechnung des Export-Performance-Index' herausgenommen. Das Kapitel 27 umfasst die fossilen Energieträger Kohle, Öl und Gas, deren Erzeugnisse sowie elektrischen Strom.

Index der Export-Performance
Tabelle

Tabelle | Gesamtübersicht

zum Themenbereich Außenhandel

Export­abhängigkeits­quote des Brutto­inlands­produktes

Die Exportabhängigkeitsquote in den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (Konzept­vergleich VGR/Außen­handel) zeigt den Anteil des Brutto­inlandsproduktes (BIP), der durch die Auslands­nachfrage induziert wurde. Das exportinduzierte Bruttoinlandsprodukt umfasst das Bruttoinlandsprodukt, das bei der inländischen Produktion von Exportgütern direkt oder bei der Produktion von Vorleistungsgütern für die Export­güter­produktion im Inland entstanden ist.

Das Bild zeigt die Formel zur Berechnung der Exportabhängigkeitsquote BIP
Exportabhängigkeit BIP
Tabelle

Tabelle | Gesamtübersicht

zum Themenbereich Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Export­abhängigkeits­quote der Erwerbs­tätigen

Die Exportabhängigkeitsquote der Erwerbs­tätigen misst in den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (Konzept­vergleich VGR/Außen­handel) den Anteil der Erwerbs­tätigen, die im Inland für den Export tätig sind, an der Anzahl aller Erwerbs­tätigen im gesamtwirtschaftlichen Durchschnitt. Die exportabhängigen Erwerbs­tätigen umfassen neben den Erwerbstätigen, die direkt in der Exportgüterproduktion arbeiten, auch die Erwerbstätigen, die Vor­leistungs­güter für die Export­güter­produktion im Inland produzieren.

Das Bild zeigt die Formel zur Berechnung der Exportabhängigkeitsquote Erwerbstätige
Exportabhängigkeit Erwerbstätige
Tabelle

Tabelle | Gesamtübersicht

zum Themenbereich Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Import­anteil der Exporte

Der Importanteil der Exporte in den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (Konzept­vergleich VGR/Außen­handel) misst den Importgehalt der Exporte von Waren und Dienstleistungen. Berücksichtigt sind die Exporte von Waren ausländischen Ursprungs, die zur Lohnveredelung importierten Waren sowie die bei der inländischen Produktion für den Export eingesetzten importierten Vorleistungen (Waren und Dienstleistungen).

Das Bild zeigt die Formel zur Berechnung des Importanteils der Exporte
Importanteil Export
Tabelle

Tabelle | Gesamtübersicht

zum Themenbereich Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Export­anteil auslands­kontrollierter Unternehmen

Der Exportanteil auslands­kontrollierter Unternehmen1 ergibt sich aus den Warenexporten auslands­kontrollierter Unternehmen, bezogen auf die gesamten Warenexporte aus Deutschland2.

Das Bild zeigt die Formel zur Berechnung des Exportanteils auslandskontrollierter Unternehmen

1 Nur Unternehmen der Wirtschaftsabschnitte B bis N (ohne K) und S95 der Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008 (WZ 2008).

2 In 2008 bis 2010 nur bezogen auf den Intrahandel mit der EU.

Auslandskontrollierte Unternehmen
Tabelle

Tabelle | Gesamtübersicht

Export­anteil Verarbeitendes Gewerbe

Der Exportanteil im Verarbeitenden Gewerbe ergibt sich aus dem Umsatz mit Abnehmern im Ausland sowie dem Umsatz mit deutschen Exporteuren bezogen auf den Gesamtumsatz in Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden mit 50 und mehr tätigen Personen.

Das Bild zeigt die Formel zur Berechnung des Exportanteils Verarbeitendes Gewerbe
Exportanteil Verarbeitenes Gewerbe
Tabelle

Tabelle | Gesamtübersicht

Anteil der Importe am gesamtwirtschaftlichen Material­einsatz

Der Anteil der Importe am gesamtwirtschaftlichen Materialeinsatz setzt die Wareneinfuhr in Tonnen in Bezug zur inländischen Rohstoffentnahme zuzüglich der Importe von Waren – ebenfalls gemessen in Tonnen.

Das Bild zeigt die Formel zur Berechnung des Anteils Einfuhren am Materialeinsatz
Materialeinsatz
Tabelle

Tabelle | Gesamtübersicht

zum Themenbereich Umweltökonomische Gesamtrechnungen

CO2-Emissionen im Ausland bei der Herstellung der deutschen Importgüter

Die Kennzahl umfasst die im Ausland bei der Herstellung der deutschen Importgüter entstandenen CO2-Emissionen. Dabei werden sowohl die im Ausland angefallenen Emissionen zur Herstellung der importierten Vorleistungsgüter als auch die Emissionen zur Herstellung von Gütern der letzten Verwendung (Inlandsverbrauch und Exporte) einbezogen. Die Ergebnisse stammen aus Berechnungen auf der Basis einer um Umweltaspekte erweiterten Input-Output-Analyse. Zu Vergleichs­zwecken werden die Angaben zu den CO2-Emissionen für Deutschland aus der Kyoto-Berichterstattung aufgeführt.

CO2-Emissionen im Ausland
Tabelle

Tabelle | Gesamtübersicht

Terms of Trade

Die Terms of Trade zeigen, ob sich die Exporte aus Deutschland insgesamt gegenüber dem Basisjahr stärker oder weniger stark verteuert haben als die Importe. Sie ergeben sich aus der Relation der Ausfuhrpreis- zu den Einfuhrpreisveränderungen.

Das Bild zeigt die Formel zur Berechnung der Terms of Trade
Terms of Trade
Tabelle

Tabelle | Gesamtübersicht

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei