Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Indikatoren

Nachhaltigkeitsindikatoren

Nationale Nachhaltigkeitsindikatoren

Dieses Foto zeigt Piktogramme zu den Nachhaltigkeitsindikatoren (© United Nations Department of Public Information)

Die Politik hat sich zur ambitionierten Umsetzung der Ziele der Agenda 2030 auf nationaler Ebene verpflichtet. Daraus folgte die Überarbeitung der nationalen Nachhaltigkeits­strategie zur Deutschen Nachhaltigkeits­strategie durch die Bundes­regierung. Ein Großteil der bekannten Indikatoren der nationalen Nachhaltigkeits­strategie ist (teilweise überarbeitet und mit neuen Zielen versehen) weiterhin Bestandteil der Deutschen Nachhaltigkeits­strategie. Allerdings werden die Indikatoren nun nicht mehr den vier Indikatoren­bereichen Generationen­gerechtigkeit, Lebensqualität, Sozialer Zusammenhalt und Internationale Verantwortung zugeordnet, sondern gliedern sich nach den 17 internationalen Entwicklungs­zielen der Vereinten Nationen.

Alle Indikatoren der Deutschen Nachhaltigkeits­strategie werden vom Statistischen Bundesamt zusammen­gestellt. Sie basieren auf unterschiedlichen Daten­grundlagen, darunter Zahlen aus der amtlichen Statistik, Verwaltungsdaten und weitere Quellen. Die Berechnung der Indikatoren aus diesen Daten erfolgt zum Großteil im Statistischen Bundesamt. Eine wesentliche Quelle der Indikatoren der Deutschen Nachhaltigkeits­strategie stellen die Umwelt­ökonomischen Gesamtrechnungen dar, die Querbeziehungen zwischen ökonomischen und ökologischen Aspekten aufzeigen.

Der Indikatorenbericht des Statistischen Bundesamtes, der zugleich Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie ist, beinhaltet detaillierte Beschreibungen aller Indikatoren, deren Entwicklung und weiterführende Analysen. Zusätzliche Datenreihen, die die eigentlichen Nachhaltigkeitsindikatoren ergänzen, sind im zugehörigen Datenkompendium enthalten. Weitere Informationen werden auf der Themenseite Nachhaltigkeit dargestellt.

Die UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs)

Die UN-Generalversammlung hat als Ergebnis des UN-Nachhaltigkeits­gipfels im September 2015 die "Agenda 2030 für nach­haltige Entwicklung" verabschiedet. Die insgesamt 17 Nachhaltigkeits­ziele (SDGs) der Agenda umfassen dabei grundlegende Verbesserungen der Lebens­verhältnisse aller Menschen heute und in künftigen Generationen sowie den Schutz des Planeten Erde.

Nachdem die Vereinten Nationen eine erste Übersicht globaler Ergebnisse veröffentlicht haben, liegen nun auch Daten für Deutschland vor.

Eurostat-Indikatoren für nachhaltige Entwicklung

Die Strategie der Europäischen Gemeinschaften für nachhaltige Entwicklung erfordert die Beobachtung einer Vielzahl von Indikatoren, um den Fortschritt im Hinblick auf jede spezifische Herausforderung der nachhaltigen Entwicklung zu überwachen. Ein erster Indikatorensatz wurde 2005 von der Kommission angenommen und 2007 weiter überarbeitet, um ihn der erneuerten Strategie anzupassen. Die Indikatoren für nachhaltige Entwicklung (Sustainable development indicators - SDIs) betrachten neben der sozio-ökonomischen Entwicklung unter anderem demografische Veränderungen, den Klimawandel und natürliche Ressourcen.

Zusatzinformationen

Weitere Informationen

Logo Dissemination Standards Bulletin Board

Bulletin board (IWF)
NSDP | Datentabelle
aktuelle Wirtschafts- und Finanz­daten für Deutschland (englisch)



Das Bild zeigt den europäischen Sternenkranz

Principal European Economic Indicators - PEEI
Wichtigste Europäische Wirtschafts­indikatoren (WEWI) auf der Eurostat-Website

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei