Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Indikatoren

Qualität der Arbeit

Dimension 2: Einkommen und indirekte Arbeitgeberleistungen

Information zur Dimension 2

Erwerbseinkommen und nicht-monetäre Gehaltsbestandteile

Die meisten Menschen in Deutschland finanzieren ihren Lebensunterhalt überwiegend über Erwerbseinkommen, sei es direkt durch eigene Arbeit oder indirekt über die Erwerbstätigkeit anderer Familienmitglieder. Dabei spielt die Höhe und die Kontinuität des Verdienstes eine zentrale Rolle für die Qualität von Arbeit.


Fällt der Verdienst im Vergleich zum durchschnittlichen Lohnniveau sehr niedrig aus, sind Lebensstandard und gesellschaftliche Teilhabe des Erwerbstätigen bzw. Haushaltes entsprechend eingeschränkt.
Wird das Gehalt auch gezahlt, wenn der Arbeitnehmer durch Krankheit ausfällt, sichert das ein dauerhaftes Einkommen. Bezahlter Urlaub bietet dem Arbeitnehmer die Möglichkeit, sich von beruflichen Belastungen zu regenerieren, ohne dadurch finanzielle Einschränkungen zu erfahren. Arbeitgeberzahlungen im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge können schließlich wichtiger Bestandteil der Absicherung des Lebensstandards im Alter sein.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei