Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Internationales

Büro der Vereinten Nationen für Suchtstoff- und Verbrechensbekämpfung (United Nations Office on Drugs and Crime-UNODC) - Datenangebot

Räumliche Abdeckung: Die räumliche Abdeckung variiert von einer Studie bzw. Erhebung zur nächsten.


Statistikbereiche: Es stehen Daten zum Thema Drogen (Produktion, Handel, Konsum, drogeninduzierte Kriminalität, Preise) sowie zum Thema Kriminalität (Polizei, Straftaten, Strafverfolgung, Justiz, Gefängnisse) zur Verfügung.


Periodizität / Zeitreihen: Zum Thema Drogen stehen jährliche Zeitreihen zur Verfügung. Zum Thema Kriminalität stehen ebenfalls jährliche Daten zur Verfügung, jedoch nicht als lange Zeitreihen.


Kosten / Anmeldung: Die Daten stehen kostenfrei zur Verfügung. Die Statistiken zum Thema Drogen sind vor allem in der kostenfreien jährlichen Veröffentlichung World Drug Report zu finden. Die Daten zum Thema Kriminalität sind nur nach Anmeldung abrufbar. Eine Registrierung ist aber kostenfrei.


Sonstiges: Umfangreiche Statistiken zum Thema Kriminalität finden Sie unter dem Stichwort "Crime Statistics" bei den United Nations Surveys on Crime Trends and the Operations of Criminal Justice Systems (CTS). Bei dieser UN-Erhebung werden alle Staaten weltweit zur Meldung von umfangreichen Kriminalitätsstatistiken aufgefordert. Diese Daten sind nach Registrierung bei der UNODC kostenfrei abrufbar.



Direktzugänge:

UNODC Data and analysis


UNODC World Drug Reports


UN Survey of Crime Trends and Operations of Criminal Justice Systems (CTS)

Zusatzinformationen

Presse­mitteilungen

Private Konsumausgaben 2013 auf knapp 1,6 Billionen Euro gestiegen

Erwerbstätigkeit von Frauen in Deutschland deutlich über EU-Durchschnitt

Standortfaktor “Schnelles Internet“ – Deutschland weiterhin nur im Mittelfeld

Statistik besser verstehen

Begriffserläuterungen

© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2014