Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Internationales

Internationales kurz erläutert

Daten nach Thema

Tabellen mit inter­natio­nalen Daten, ak­tu­el­le Mel­dung­en zu neuen Daten und Ver­öffent­lich­ung­en so­wie Links zu weiteren Daten­quellen wer­den hier nach Themen ge­ordnet prä­sen­tiert.


IM FOKUS vom 01.12.2016

G20-Präsidentschaft: Deutschland viertgrößte Handelsnation unter den G20-Staaten

Am 1. Dezember 2016 hat Deutschland offiziell die G20-Präsidentschaft von China übernommen. Einen Schwerpunkt der Präsidentschaft sollen globale Heraus­forderungen wie die Umsetzung der Agenda 2030 der UN oder der Umgang mit Flucht und Migration darstellen. Es sollen aber auch traditionelle G20-Themen wie die Welt­wirtschaft oder der Welt­handel aufgegriffen werden.

Betrachtet man den welt­weiten Außen­handel, war Deutschland im Jahr 2015 unter den G20-Staaten die viertgrößte Handels­nation: Laut Daten der UN und der Welt­handels­organisation WTO beliefen sich die deutschen Exporte und Importe von Gütern auf rund 2,4 Billionen US-Dollar. Das wichtigste Abnehmer­land deutscher Waren stellten die Vereinigten Staaten dar (Exporte: 127 Milliarden US-Dollar). Wichtigstes Lieferland war China (Importe: 103 Milliarden US-Dollar).

Die insgesamt größte Handels­nation unter den G20-Staaten war China: Im Jahr 2015 lag der Wert der Exporte und Importe bei knapp 4 Billionen US-Dollar. Danach folgten die EU, die als Staaten­verbund Mitglied der G20 ist, (3,9 Billionen US-Dollar, ohne Intra­handel der Mitglied­staaten) und die Vereinigten Staaten (3,8 Billionen US-Dollar).

Zu allen G20-Staaten können Sie ein statistisches Länder­profil mit umfassenden Informationen herunter­laden.

Tabellen

Themen-
übergreifendes

Basistabellen

Umwelt und
Energie

© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2016

Impressum – Kontakt – Barrierefrei