Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Internationales

WM-Gastgeberland Russische Föderation: Statistisches Länderprofil erschienen

Das Statistische Bundesamt hat ein neues Länder­profil mit internationalen Daten zur Russischen Föderation veröffentlicht. Das Profil bietet einen Überblick über Wirtschaft und Gesellschaft des WM-Gastgeber­landes. So zeigen Daten der Vereinten Nationen (UN), dass das WM-Gastgeberland seit vielen Jahren einen Außenhandels­überschuss erzielt. 2017 standen Warenimporte von 228 Mrd. US$ Warenexporten im Wert von 359 Mrd. US$ gegenüber. 10 % der Importe kamen dabei aus Deutschland. Auch bei den Exporten ist Deutschland ein wichtiger Handelspartner: Bei gut 7 % der ausgeführten Waren war das Bestimmungs­land die Bundesrepublik.

Nach einer rückläufigen Entwicklung in den Jahren 2015 und 2016, ist das Bruttoinlands­produkt 2017 laut Daten des Internationalen Währungsfonds wieder gestiegen – im Vergleich zum Vorjahr um 1,5 %. Die Situation auf dem Arbeitsmarkt ist im internationalen Vergleich vergleichsweise günstig: Die Erwerbslosen­quote lag 2017 laut Internationaler Arbeits­organisation (ILO) bei 5,2 %. Im Jahr 2000 hatte sie noch bei 10,6 % gelegen.

Weitere Daten zur Russischen Föderation aus den Bereichen Wirtschaft, Demografie, Soziales, Infrastruktur und Umwelt finden Sie im neu veröffentlichten Statistischen Länder­profil Russische Föderation (PDF).

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Nutzungsdaten werden nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Speicherung der Nutzungsdaten zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK