Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Internationales

WM-Gastgeberland Russische Föderation: Statistisches Länderprofil erschienen

Das Statistische Bundesamt hat ein neues Länder­profil mit internationalen Daten zur Russischen Föderation veröffentlicht. Das Profil bietet einen Überblick über Wirtschaft und Gesellschaft des WM-Gastgeber­landes. So zeigen Daten der Vereinten Nationen (UN), dass das WM-Gastgeberland seit vielen Jahren einen Außenhandels­überschuss erzielt. 2017 standen Warenimporte von 228 Mrd. US$ Warenexporten im Wert von 359 Mrd. US$ gegenüber. 10 % der Importe kamen dabei aus Deutschland. Auch bei den Exporten ist Deutschland ein wichtiger Handelspartner: Bei gut 7 % der ausgeführten Waren war das Bestimmungs­land die Bundesrepublik.

Nach einer rückläufigen Entwicklung in den Jahren 2015 und 2016, ist das Bruttoinlands­produkt 2017 laut Daten des Internationalen Währungsfonds wieder gestiegen – im Vergleich zum Vorjahr um 1,5 %. Die Situation auf dem Arbeitsmarkt ist im internationalen Vergleich vergleichsweise günstig: Die Erwerbslosen­quote lag 2017 laut Internationaler Arbeits­organisation (ILO) bei 5,2 %. Im Jahr 2000 hatte sie noch bei 10,6 % gelegen.

Weitere Daten zur Russischen Föderation aus den Bereichen Wirtschaft, Demografie, Soziales, Infrastruktur und Umwelt finden Sie im neu veröffentlichten Statistischen Länder­profil Russische Föderation (PDF).

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben.

OK