Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Land- & Forstwirtschaft, Fischerei

Moderater Rückgang bei den Rinderbeständen, Milchkuhbestand konstant

Der Rinder­bestand fiel seit November 2016 leicht um 0,8 % auf knapp 12,4 Millionen Tiere.

Die Anzahl der Kälber und Jung­rinder sank dabei etwas stärker um 1,9 % auf 3,7 Millionen. Im Vergleich zur Vorer­hebung blieb der Bestand an Milch­kühen fast konstant bei 4,2 Millionen Tieren. Im gleichen Zeitraum nahm die Zahl der Rinder­haltun­gen um 3 389 Betriebe (- 2,3 %) auf nunmehr 143 705 ab.

Die Zahl der Haltungen mit Milch­kühen betrug zum Stichtag 3. Mai 2017 67 319. Dies war ein Rückgang um 2,7 % oder 1 855 Betriebe. Etwas über ein Drittel der Betriebe, die die Rinder­haltung aufgaben, stand hierbei in Bayern.

Weitere Informationen

Im Rahmen der Agrarstruktur­erhebung 2013 wurden umfangreiche Struktur­daten der landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland gewonnen. Die Fachserie 3 Reihe 2.1.3 "Viehhaltung der Betriebe" stellt ausführlich die Struktur der Vieh­haltung dar. Neben den Bestands­daten zu Rindern und Schweinen gibt es hier auch Ergebnisse über Schafe, Ziegen, Geflügel und Einhufer sowie umfangreiche Auswertungen nach Bestands­größen und sonstigen Struktur­merkmalen.

Im Rahmen der Landwirtschafts­zählung 2010 wurden zusätzlich weitere Ergebnisse u.a. zu den Themen Stall- und Weide­haltung sowie zum Wirtschafts­dünger veröffentlicht.

Basisdaten können Sie über die Tabellen Erhebung über die Viehbestände (41311) in der Datenbank GENESIS-Online abrufen.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei