Normalansicht

Navigation und Service

20. März 2015: Internationaler Tag des Glücks

Wie zufrieden sind die Menschen in der Euro­päischen Union mit ihrem Leben?

Die Frage "Wie zufrieden sind Sie derzeit mit Ihrem Leben insgesamt?" wurde Menschen in der gesamten Euro­päischen Union (EU) gestellt. Die Lebens­zufriedenheit gibt wieder, wie eine Auskunfts­person ihre Lebens­lage insgesamt einschätzt oder bewertet. Diese Zufriedenheit spielt eine wichtige Rolle, da sie als ein Schlüssel­indikator für das subjektive Wohl­befinden angesehen werden kann. Auf einer Skala von 0 ("vollkommen unzufrieden") bis 10 ("vollkommen zufrieden") gaben 2013 fast 80 % der Bewohner der EU im Alter ab 16 Jahren ihre allgemeine Lebens­zufriedenheit mit 6 oder höher an. Die durchschnittliche (mittlere) Zufriedenheit lag bei 7,1.

Die Lebens­zufriedenheit ist ein mehr­dimensionales Konzept, das sehr stark von unterschiedlichen sozio­demografischen Faktoren geprägt wird, die zu unterschiedlichen Lebens­situationen sowie zu unterschiedlichen Erwartungen und Präferenzen führen. Frauen und Männer sind fast gleichermaßen zufrieden. Der Gesundheits­zustand erweist sich indessen als ein maßgeblicher Faktor für die Lebens­zufriedenheit, noch vor der Finanz­lage, der Arbeitsmarkt­situation oder den sozialen Beziehungen.

Anlässlich des Internationalen Tags des Glücks am 20. März 2015 veröffentlicht Eurostat, das Statistische Amt der Euro­päischen Union, eine Auswahl subjektiver Indikatoren für das Wohl­befinden der Menschen in Europa.

Zur Eurostat-Pressemitteilung

Statistics Explained Artikel über Quality of life in Europe - facts and views - overall life satisfaction

Zusatzinformationen

Eurostat auf Twitter

Sie wechseln zu Twitter

@EU_Eurostat

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

 – Impressum – Kontakt