Europa Promotionen: Frauenanteil in Deutschland bei 46 %

In Deutschland wurden im Jahr 2021 insgesamt 45,9 % aller Promotionen von Frauen abgelegt. Im EU-Vergleich belegte Deutschland damit einen der hinteren Plätze. In 13 EU-Staaten erwarben 2021 mehr Frauen als Männer einen Doktortitel. Den EU-weit höchsten Frauenanteil unter den 2021 Promovierten verzeichnete Zypern mit 66,0 % gefolgt von Malta (59,2 %), Irland (54,8 %) sowie Bulgarien (je 54,7 %). Im EU-Durchschnitt wurden 2021 insgesamt 47,6 % aller Doktorarbeiten von Frauen abgeschlossen.

Promotionen: Frauenanteil

Weniger Promotionen

Insgesamt wurden 2021 EU-weit rund 96 000 Promotionen abgeschlossen, rund 50 000 von Männern und rund 46 000 von Frauen. Die Gesamtzahl lag zwar höher als im Vorjahr 2020 (rund 88 000 Promotionen), war aber deutlich niedriger als zu Beginn der Zeitreihe im Jahr 2013. Damals lag die Gesamtzahl der abgeschlossenen Promotionen EU-weit bei rund 103 000, wovon rund 54 000 auf Männer und rund 49 000 auf Frauen entfielen.

Stand 28.09.2023. Die Daten zu den abgeschlossenen Promotionen in den EU-Staaten finden Sie in der Eurostat Datenbank, weitere Daten zum Frauenanteil in den einzelnen Stufen der akademischen Laufbahn in Deutschland auf den nationalen Themenseiten.

Das könnte Sie auch interessieren: