Normalansicht

Navigation und Service

Junge Mütter werden in der EU immer seltener

Junge Mütter werden in Deutschland und der Europäischen Union (EU) immer seltener. In Deutschland sank die Zahl der Neugeborenen mit einer bis zu 18-jährigen Mutter von 2006 bis 2015 von rund 9 400 auf rund 6 400. Der Anteil an allen Geburten ging von 1,4 % auf 0,9 % zurück. Im EU-Durchschnitt hatten 2015 noch 1,2 % aller Neugeborenen eine bis zu 18-jährige Mutter (2006: 1,8 %). Den EU-weit höchsten Anteil Teenager-Mütter verzeichneten 2015 Rumänien mit 5,8 % und Bulgarien mit 5,6 %.

Die aktuellen Daten zu diesem Thema stehen in der Eurostat-Datenbank zur Verfügung, weitere Informationen zur Geburtenentwicklung in Deutschland auf den nationalen Themenseiten.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

 – Impressum – Kontakt