Normalansicht

Navigation und Service

17 % des EU-weiten Energieverbrauchs aus erneuerbaren Energien

Elf EU-Staaten haben ihr Ziel für 2020 bereits erreicht

Die EU möchte den Anteil erneuerbarer Energien am Brutto­end­energie­verbrauch bis zum Jahr 2020 auf 20 % steigern. Unter Berücksichtigung des unterschiedlichen Potenzials im Bereich erneuerbarer Energien und der nationalen Wirtschafts­leistung gilt dabei für jedes EU-Land eine eigene Ziel­marke. Deutschland hat sich bis 2020 eine Ziel­marke von 18 % gesetzt. 2016 erreichte der Anteil erneuerbarer Energien am Brutto­end­energie­verbrauch hierzulande rund 15 %. 11 der 28 EU-Mitgliedstaaten lagen bereits über ihren nationalen Zielmarken. Die EU-weit höchsten Anteile erneuerbarer Energien am Brutto­end­energie­verbrauch erreichten 2016 Schweden (54 %), Finnland (39 %) und Lettland (37 %).

Daten zum Thema Energie in Deutschland finden Sie im nationalen Themen­bereich.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

 – Impressum – Kontakt