Normalansicht

Navigation und Service

17 % des EU-weiten Energieverbrauchs aus erneuerbaren Energien

Elf EU-Staaten haben ihr Ziel für 2020 bereits erreicht

Die EU möchte den Anteil erneuerbarer Energien am Brutto­end­energie­verbrauch bis zum Jahr 2020 auf 20 % steigern. Unter Berücksichtigung des unterschiedlichen Potenzials im Bereich erneuerbarer Energien und der nationalen Wirtschafts­leistung gilt dabei für jedes EU-Land eine eigene Ziel­marke. Deutschland hat sich bis 2020 eine Ziel­marke von 18 % gesetzt. 2016 erreichte der Anteil erneuerbarer Energien am Brutto­end­energie­verbrauch hierzulande rund 15 %. 11 der 28 EU-Mitgliedstaaten lagen bereits über ihren nationalen Zielmarken. Die EU-weit höchsten Anteile erneuerbarer Energien am Brutto­end­energie­verbrauch erreichten 2016 Schweden (54 %), Finnland (39 %) und Lettland (37 %).

Daten zum Thema Energie in Deutschland finden Sie im nationalen Themen­bereich.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

 – Impressum – Datenschutz – Kontakt

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Nutzungsdaten werden nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Speicherung der Nutzungsdaten zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK