GSB 7.1 Standardlösung

Presse Verbraucherpreise im Februar 2018 voraus­sichtlich um 1,4 % höher als im Februar 2017

Pressemitteilung Nr. 064 vom 27. Februar 2018

Verbraucherpreisindex, Februar 2018:

  • + 1,4 % zum Vorjahresmonat (vorläufig)
  • + 0,5 % zum Vormonat (vorläufig)

Harmonisierter Verbraucherpreisindex, Februar 2018:

  • + 1,2 % zum Vorjahresmonat (vorläufig)
  • + 0,5 % zum Vormonat (vorläufig)

WIESBADEN – Die Inflationsrate in Deutschland – gemessen am Verbraucherpreisindex – wird im Februar 2018 voraussichtlich 1,4 % betragen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, steigen die Verbraucherpreise gegenüber Januar 2018 voraussichtlich um 0,5 %.

Jährliche Veränderung des Verbraucherpreisindex
und ausgewählter Gütergruppen
Gesamtindex / TeilindexGewichtungNovember
2017
Dezember
2017
Januar
2018
Februar
2018 1
in Promillein %
1 Vorläufige Werte.
2 Haushaltsenergie und Kraftstoffe.
3 Nettokaltmiete.
Gesamtindex10001,81,71,61,4
Waren479,772,11,81,51,0
darunter:
Energie 2106,563,71,30,90,1
Nahrungsmittel90,523,23,03,11,1
Dienstleistungen520,231,51,61,61,6
darunter:
Wohnungsmiete 3209,931,71,71,71,6

Der für europäische Zwecke berechnete Harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland hat sich im Februar 2018 im Vorjahresvergleich voraussichtlich um 1,2 % erhöht, gegenüber Januar 2018 steigt er voraussichtlich um 0,5 %. 

Die endgültigen Ergebnisse für Februar 2018 werden am 14. März 2018 veröffentlicht.

Dies könnte Sie auch interessieren

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK