Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Pressemitteilung Nr. 023 vom 22.01.2016: Deutlich mehr Verkehrstote im November 2015

WIESBADEN – Im November 2015 kamen in Deutschland bei Verkehrsunfällen nach vorläufigen Ergebnissen 300 Menschen ums Leben. Das waren 38 Verkehrstote mehr als im November des Vorjahres (+ 14,5 %). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg auch die Zahl der Verletzten gegenüber dem Vorjahresmonat, und zwar um 9,1 % auf rund 33 500. 

Von Januar bis November 2015 verloren 3 177 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ihr Leben, das waren 3,3 % beziehungsweise 101 Personen mehr als in den ersten elf Monaten des Jahres 2014. Die Zahl der Verletzten erhöhte sich in diesem Zeitraum um 0,3 % auf rund 361 000. 

Insgesamt erfasste die Polizei in den ersten elf Monaten 2015 rund 2,28 Millionen Verkehrsunfälle, das entsprach einer Zunahme um 4,0 % gegenüber Januar bis November 2014. Davon waren rund 281 000 Unfälle mit Personenschaden (+ 0,3 %) und 2,00 Millionen Unfälle mit ausschließlich Sachschaden (+ 4,5 %).

Verunglückte bei Straßenverkehrsunfällen
Januar bis November 2015 1
LandVerunglückte
InsgesamtVeränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum
davon
GetöteteVerletzte
zusammenVeränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum
zusammenVeränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum
Anzahlin %AnzahlAnzahlin %
1 Vorläufiges Ergebnis.
2 Einschließlich derzeit nach Ländern noch nicht aufteilbarer, erwarteter Nachmeldungen.
Baden-Württemberg44 7630,84522544 3110,8
Bayern65 6791,0572365 1071,0
Berlin16 5061,342– 216 4641,3
Brandenburg10 1490,2152199 9970,0
Bremen3 7152,71223 7032,6
Hamburg9 3602,319– 159 3412,4
Hessen25 715– 1,82182825 497– 2,0
Mecklenburg-Vorpommern6 5346,582– 66 4526,7
Niedersachsen40 0880,44111639 6770,3
Nordrhein-Westfalen69 611– 2,3469– 169 142– 2,3
Rheinland-Pfalz17 711– 0,51912517 520– 0,6
Saarland4 8381,63174 8071,4
Sachsen15 7680,2177515 5910,2
Sachsen-Anhalt9 793– 0,213599 658– 0,3
Schleswig-Holstein15 1862,498– 1315 0882,5
Thüringen8 3565,8105– 128 2516,1
Deutschland 2364 1630,33 177101360 9860,3

Weitere Auskünfte gibt:
Gerhard Kraski,
Telefon: +49 611 75 2687,
Kontaktformular

Weiteres

Ergebnisse und weiterführende Informationen liegen im Themenbereich Verkehrsunfälle vor.


Folgen Sie uns auf Twitter 

Twitter @destatis

@destatis
Tagesaktuell alle Pressemitteilungen sowie Interessantes zu Bevölkerung, Gesundheit, Umwelt bis Wirtschaft.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Nutzungsdaten werden nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Speicherung der Nutzungsdaten zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK