Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Pressemitteilung Nr. 023 vom 22.01.2016: Deutlich mehr Verkehrstote im November 2015

WIESBADEN – Im November 2015 kamen in Deutschland bei Verkehrsunfällen nach vorläufigen Ergebnissen 300 Menschen ums Leben. Das waren 38 Verkehrstote mehr als im November des Vorjahres (+ 14,5 %). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg auch die Zahl der Verletzten gegenüber dem Vorjahresmonat, und zwar um 9,1 % auf rund 33 500. 

Von Januar bis November 2015 verloren 3 177 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ihr Leben, das waren 3,3 % beziehungsweise 101 Personen mehr als in den ersten elf Monaten des Jahres 2014. Die Zahl der Verletzten erhöhte sich in diesem Zeitraum um 0,3 % auf rund 361 000. 

Insgesamt erfasste die Polizei in den ersten elf Monaten 2015 rund 2,28 Millionen Verkehrsunfälle, das entsprach einer Zunahme um 4,0 % gegenüber Januar bis November 2014. Davon waren rund 281 000 Unfälle mit Personenschaden (+ 0,3 %) und 2,00 Millionen Unfälle mit ausschließlich Sachschaden (+ 4,5 %).

Verunglückte bei Straßenverkehrsunfällen
Januar bis November 2015 1
LandVerunglückte
InsgesamtVeränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum
davon
GetöteteVerletzte
zusammenVeränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum
zusammenVeränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum
Anzahlin %AnzahlAnzahlin %
1 Vorläufiges Ergebnis.
2 Einschließlich derzeit nach Ländern noch nicht aufteilbarer, erwarteter Nachmeldungen.
Baden-Württemberg44 7630,84522544 3110,8
Bayern65 6791,0572365 1071,0
Berlin16 5061,342– 216 4641,3
Brandenburg10 1490,2152199 9970,0
Bremen3 7152,71223 7032,6
Hamburg9 3602,319– 159 3412,4
Hessen25 715– 1,82182825 497– 2,0
Mecklenburg-Vorpommern6 5346,582– 66 4526,7
Niedersachsen40 0880,44111639 6770,3
Nordrhein-Westfalen69 611– 2,3469– 169 142– 2,3
Rheinland-Pfalz17 711– 0,51912517 520– 0,6
Saarland4 8381,63174 8071,4
Sachsen15 7680,2177515 5910,2
Sachsen-Anhalt9 793– 0,213599 658– 0,3
Schleswig-Holstein15 1862,498– 1315 0882,5
Thüringen8 3565,8105– 128 2516,1
Deutschland 2364 1630,33 177101360 9860,3

Weitere Auskünfte gibt:
Gerhard Kraski,
Telefon: +49 611 75 2687,
Kontaktformular

Weiteres

Ergebnisse und weiterführende Informationen liegen im Themenbereich Verkehrsunfälle vor.


Folgen Sie uns auf Twitter 

Twitter @destatis

@destatis
Tagesaktuell alle Pressemitteilungen sowie Interessantes zu Bevölkerung, Gesundheit, Umwelt bis Wirtschaft.

© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2016

Impressum – Kontakt – Barrierefrei