Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Praktikum

Warum es sich für beide Seiten lohnt

Dieses Foto zeigt ein Selfie (© luanateutzi - Fotolia.com / eigene Bearbeitung)

Die Vorteile eines Praktikums liegen auf der Hand: Sie schauen sich bei uns um und bekommen einen Eindruck, ob die Arbeit dem entspricht, was Sie später beruflich einmal machen möchten. Die theoretischen Kenntnisse, die Sie im Studium erworben haben, können Sie bei uns in der Praxis anwenden und dadurch Ihr Wissen vertiefen. Praktische Erfahrungen gelten in jedem Fall als Plus in Ihrem Lebenslauf!

Aber auch für uns sind Praktikantinnen und Praktikanten ein Gewinn: Ein Blick von außen auf unsere Arbeit tut gut. Daher freuen wir uns über Ihre Anregungen und Fragen.



Praktikum für Studierende

Das Statistische Bundesamt bietet Praktikumsplätze für Studierende verschiedener Fachrichtungen an, dies bezieht sich auch auf Studierende die ein EMOS-Zertifikat anstreben. Auch Initiativbewerbungen sind möglich. Wegen der großen Anzahl an Bewerbungen werden Bewerberinnen und Bewerber bevorzugt, die im Rahmen ihres Studiums ein vorgeschriebenes Praktikum (Pflichtpraktikum) ableisten müssen.

Aber Achtung: Praktika begleitend zu einer Berufs- oder Hochschulausbildung können wir Ihnen nur anbieten, wenn nicht zuvor bereits ein solches –freiwilliges– Praktikumsverhältnis bei einer anderen Bundesbehörde bestanden hat. Praktika nach Abschluss des Studiums sind nicht möglich.

Voraussetzungen, Praktikumsdauer und Vergütung

Die Dauer von freiwilligen Praktika soll zwölf Wochen nicht überschreiten. Die Höchstdauer von Pflichtpraktika richtet sich jedoch nach den jeweiligen Schul-, Ausbildungs-, Hochschul-, Prüfungs- oder Studienordnungen.

Studienpraktikantinnen und -praktikanten wird in der Regel eine Vergütung von 300 Euro/Monat gezahlt.

Studierende der Rechtswissenschaften können ihren Ausbildungsrichtlinien entsprechend im Statistischen Bundesamt ein Praktikum absolvieren bzw. sich im juristischen Vorbereitungsdienst um eine Wahlstation bewerben.



Hinweise zur Bewerbung

Ihre Bewerbung sollte die allgemein üblichen Unterlagen enthalten, insbesondere

  • einen Lebenslauf,
  • eine Kopie Ihres Schul- oder Reifezeugnisses,
  • eine Immatrikulationsbescheinigung und
  • eine Kopie des Vordiploms, falls vorhanden.

Zudem sollten Sie Angaben machen

  • ob Sie ein freiwilliges Praktikum oder ein Pflichtpraktikum absolvieren möchten
  • zum gewünschten Praktikumszeitraum (und -thema vor allem bei Initiativbewerbungen) und
  • zu Ihren Kontaktdaten (Telefon-Nummer, E-Mail-Adresse).

Bitte richten Sie Bewerbungen vorzugsweise per Email (im Word- oder pdf-Format) unter Angabe der entsprechenden Kennziffer an: bewerbungen@destatis.de

Statistisches Bundesamt
- Personalentwicklung -
Gustav-Stresemann-Ring 11
65189 Wiesbaden



Vom Schnupperpraktikum zum Wunschberuf: Schülerpraktikum

Auch wenn Sie noch zur Schule gehen, haben Sie die Möglichkeit ein Praktikum in unserem Hause zu absolvieren. Allerdings ist die Zahl der Plätze begrenzt, da wir Schülerinnen und Schüler besonders verantwortungsvoll betreuen und unsere Kapazitäten sorgfältig einteilen müssen.

Zusatzinformationen

Auf einen Blick

Das Statistische Bundesamt 2017 in Zahlen
Zahl der Beschäftigten insgesamt (1.1.)2 229
davon Beschäftigte in
Wiesbaden1 657
Bonn550
Berlin22
Anteil der Tarifbeschäftigten67 %
Anteil der Beamtinnen und Beamten31 %
Anteil der Auszubildenden2 %
Anteil der Frauen an den Beschäftigten58 %
Anteil der Frauen an Führungskräften37 %

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei